Der Darm, das Zentrum des Körpers

Die Darmsanierung - Der Darm und seine Aufgaben.

Welch wichtige Rolle der Darm und somit auch die Darmsanierung in unserem Leben spielt merken wir oft erst dann, wenn dieser Beschwerden bereitet. Alles was wir zu uns nehmen muss auch den Darm passieren. Der Zwölffingerdarm ist der erste Teil des Dünndarms und ist für die Aufnahme fast aller Nährstoffe, aus der zu uns genommener Nahrung, zuständig.

Unsere Darmflora besteht aus bis zu 1000 verschiedenen Bakterienstämmen. Diese sind wiederum ein wichtiger Bestandteil unseres Immunsystems und somit für unsere Gesundheit mitverantwortlich.


Das Bakteriensystem im Darm

Sobald das Bakteriensystem ins Ungleichgewicht kommt, verändert sich das Milieu des Darms. Auf diese Weise wird die Vermehrung von gefährlichen Bakterien begünstigt. Es entsteht eine Dysbiose. Eine Dysbiose ist das Ungleichgewicht von verschiedenen Bakterien, in diesem Fall, des Darms. Hier kann eine Darmsanierung Abhilfe schaffen.

Vor allem im Dickdarm befindet sich eine große Menge an Bakterien, welche unsere Gesundheit erhalten sollen. Mit Hilfe dieser Bakterien werden langkettige Kohlenhydrate verdaut, sowie Fettsäuren und Vitamine produziert. Des Weiteren entziehen sie den Krankheitserregern nötige Nährstoffe und schützen so den Darm vor Krankheiten und Infektionen.


Die Dysbiose

Auch für den richtigen Darm ph-Wert sind die Bakterien zuständig. Dieses Gleichgewicht und die Zusammenarbeit der Bakterien im Darm wird als Symbiose bezeichnet. Gerät der Zustand aus dem Gleichgewicht und die Darmflora verändert sich, so spricht man von einer Dysbiose. Die Wahl der richtigen Darmsanierung ist an dieser Stelle von großer Bedeutung. 

Eine Dysbiose ist nämlich oftmals der Ursprung von gesundheitlichen Beschwerden und Krankheiten. Leider wird der Darm oft außer Acht gelassen und als möglicher Verursacher von Problemen, viel zu spät entdeckt. Dabei kann er sogar für die Entwicklung einer Depression und anderer Probleme, welche nicht in unmittelbarer Nähe des Darms auftreten, verantwortlich sein.

Unser Immunsystem

Letztendlich ist er das Zentrum unserer Gesundheit und unseres Immunsystems. Wird er krank oder gestört, so kann er dem Körper keinen ausreichenden Schutz und Nährstoffaufnahme mehr bieten. Aus diesem Grund ist die Gesundheit des Darms so unheimlich wichtig. 

Es sollte mittlerweile jedem bekannt sein, dass die Gesundheit des Körpers eng mit der, der Seele zusammenhängt. Fühlt sich der Körper krank, so können unter anderem psychische Beschwerden auftreten und das Leben erschweren.

Nehmen wir den Darm also nicht als selbstverständlichen Selbstversorger,
denn auch er benötigt unsere Unterstützung,
damit er uns ein Leben lang gesundheitsfördernd dienen kann. 


Darmkur oder Darmsanierung - was kann sie bewirken?

Um den Darm zu unterstützen und seine Gesundheit zu erhalten, gibt es zahlreiche Möglichkeiten für eine Darmsanierung. Somit ist es ratsam an der eigenen Lebensweise zu arbeiten. Kohlenhydratarme Ernährungsumstellung, Reduktion von Stressfaktoren und Durchführung von Darmsanierungen bringen die Darmgesundheit wieder ins Gleichgewicht.

Darmkur


THE BELLY FOODS hat unter Leitung der Gründerin und Ernährungsberaterin Sabine Karpe eine 3-stufige Darmkur bzw. Darmsanierung mit Hilfe eines kompletten Ernährungsprogramms, entwickelt. THE BELLY FOODS ist ein auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierendes und in der Praxis erprobtes Ernährungsprogramm, welches die Verdauungsorgane gezielt regeneriert, den Darm stärkt und nachhaltig wieder zurück ins Gleichgewicht bringt.

Die 3 Stufen der THE BELLY FOODS Darmkur:

  1. Reinigung und Entlastung

  2. Aufbau und Regenerierung

  3. Stabilisierung und Erhaltung

THE BELLY FOODS zeigt in verständlichen Schritt für Schritt Anleitungen und Aufklärungsvideos den gesamten Ablauf der Darmsanierung.
Die Ernährungsberaterin Sabine Karpe begleitet dich auf dem Weg zu mehr nachhaltiger Darmgesundheit und verrät dir wertvolle Tipps. Schon nach kurzer Zeit der Umstellung deiner Gewohnheiten und Verfogung des Ernährungskonzepts, lassen sich erste Erfolge sehen und fühlen.

Die passende Unterstützung

Vielleicht kannst du auch die Gesundheit deiner Liebsten mit unterstützen und die Darmsanierung im Team durchführen? Gemeinsam was Gutes für den Körper tun und die Erfolge beobachten macht noch mehr Spaß. Wenn der Haushalt mit mehreren Personen geteilt wird, fällt es allen deutlich leichter als Team zu agieren. 

So kann man sich gegenseitig beim Erreichen derselben Ziele, motivieren. Das Ziel ist nämlich: gesunder Darm und ein langes und gesundes Leben. Letztendlich ist unsere Gesundheit das einzige Wertvolle was wir besitzen. Deshalb sollten wir nicht lange warten bis ernsthafte Erkrankungen entstehen. Geben wir dem Darm eine zweite Chance und pflegen seine Gesundheit ab sofort nachhaltig.   

Eine Darmkur bzw. Darmsanierung kann von beschwerdefreien Personen aber auch von Menschen mit bereits eingetretenen Problemen, durchgeführt werden.

Die Darmsanierung hilft besonders bei folgenden Beschwerden: 

  • Reizdarmsyndrom
  • Übergewicht
  • Chronische Müdigkeit
  • Durchfall/Verstopfung/Blähungen
  • Leaky Gut Syndrom
  • Autoimmunerkrankungen und Allergien
  • Konzentrationsschwäche
  • Nahrungsmittelallergien und Intoleranzen

Schonkost - die richtige Ernährungsform bei Magen-Darm Beschwerden 

Jeder von uns kennt das unschöne Gefühl, wenn der Magen-Darm-Trakt bestimmte Lebensmittel nicht akzeptiert und mit Beschwerden wie Bauchschmerzen, Übelkeit, Bauchkrämpfen und sogar Durchfall, reagiert. Wenn dein Bauch sich auf diese Weise zu Wort meldet, dann ist es höchste Zeit um etwas an der Ernährung zu verändern, um dem Magen und Darm eine Ruhephase zu gönnen und so eine Erholung der Reize zu veranlassen.

In diesem Fall ist Schonkost die richtige Ernährungsweise. Bei einer Schonkost oder unter den Medizinern auch leichte Vollkost genannt, werden nur leicht verdauliche Lebensmittel zu sich genommen. Die bei einer Schonkost gegessenen Lebensmittel sind gut verträglich und helfen das Verdauungssystem zu entlasten und zu beruhigen, anstatt weitere Reize zu verursachen. 

Tabu bei einer Schonkost sind Zucker und Weißmehlprodukte. Auf ausreichende Ballaststoffaufnahme über Vollkornprodukte sollte besonders geachtet werden.

Wichtig bei einer Schonkost

Mehrere kleine Mahlzeiten am Tag anstelle von drei großen, helfen den Magen-Darm-Trakt zu entlasten. Nimm dir dabei genügend Zeit, um deine Mahlzeiten gründlich zu kauen und lasse dein Essen abkühlen, um die Beschwerden nicht zu verschlimmern. Auch bei einer Schonkost lassen sich hervorragende Mahlzeiten zaubern und obwohl es anfangs sich erschreckend anhören mag, gibt es zahlreiche Möglichkeiten und tolle Lebensmittel die dem Körper gut tun und gleichzeitig lecker schmecken.

5 wichtige Schonkostregeln:

  1. Kochen, Dämpfen, Grillen oder Dünsten eignet sich besonders gut bei einer Schonkost. So bleiben die Vitamine enthalten und die Mahlzeiten fettarm. Auf das scharfe Anbraten, Frittieren oder auch auf Paniertes sollte verzichtet werden.
  2. Weiche und zerkleinerte Lebensmittel
    Weichgekochtes Gemüse ist leichter zu verdauen und wird besser vertragen als Rohes. Das gleiche gilt für Obst, welches unbedingt geschält und gerne püriert werden darf. Besonders gut ist püriertes Gemüse als leckeres Süppchen. Auch Feinbrot ohne Samen und Nüsse ist erlaubt. Es gilt: Je feiner und weicher umso besser für die Verdauung.
  3. Fettarme Lebensmittel und Zubereitung
    Fette sind besonders belastend für unsere Verdauung. Wähle deshalb fettarme Produkte und gehe sparsam mit Öl und Butter um.
  4. Kräuter wirken beruhigend für die Verdauung
    Verzichte auf scharfe und reizende Gewürze, welche die Schleimhaut zusätzlich belasten können und greife lieber zu beruhigenden frischen Kräutern wie Fenchel, Anis, Kümmel oder Kamille. Auch mit Salz solltest du sparsam umgehen.
  5. Viele Ballaststoffe wenig Blähendes
    Feines Vollkornbrot, Porridge und viel Gemüse sorgen bei der Schonkost für eine ausreichende Ballaststoffaufnahme.
    Blähendes Gemüse (alle Kohlarten, Zwiebeln, Brokkoli, Sauerkraut) aber auch Hülsenfrüchte sollten gemieden werden.

Richtig einkaufen bei Magen-Darm Beschwerden

Der ultimative Guide, wenn es um Magen-Darm Beschwerden geht.
Darin findest du über 700 Fertigprodukte und Lebensmittel,
optimal für deinen Magen & Darm.


Diese Lebensmittel sind besonders leicht verdaulich und unterstützen eine erfolgreiche Kur für eine Darmsanierung.

Gemüse:
Möhren, Fenchel, Pastinake, Kürbis, Zucchini, Erbsen, grüne Bohnen, Tomaten, grüner Salat

Obst:
reifes Obst, Äpfel, Birnen, Beeren, Bananen

Getreide & Getreideprodukte:
feine Vollkornbrote, altbackenes Brot, Reis, Nudeln, Grieß, Rühr- und Hefeteig, Kartoffeln

Milch und Milchprodukte:
fettarme Milch, fettarmer Joghurt, Dickmilch und Sauermilch, milde Käsesorten mit einem geringeren Fettanteil

Fisch:
magere Süß- und Salzwasserfische, Schalen- und Krustentiere

Fleisch & Fleischwaren:
mageres Rind-, Kalb-, Geflügelfleisch, Kaninchen, Wild, milde und magere Wurstsorten wie Bierschinken, gekochter Schinken


Wissenswertes 

Eine Darmsanierung verbessert zwar unsere Darmgesundheit, sie ersetzt jedoch keine ärztliche Darmspiegelung, welche eventuelle Veränderungen des Darms entdecken lässt. Ab einem Alter von 55 Jahren übernehmen sowohl gesetzliche als auch private Krankenkassen alle Kosten einer Darmspiegelung, welche als Vorsorgeuntersuchung zur Darmkrebsfrüherkennung dient. Ab dem 50. Lebensjahr können Stuhlproben in jährlichen Zeitabständen beim Hausarzt, Urologen oder Gynäkologen, für eine Untersuchung abgegeben werden.

Die Untersuchungen

In dem immunologischen Testverfahren werden geringe Blutmengen im Stuhl nachgewiesen, welche sonst mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind. Entscheidet man sich gegen eine Darmspiegelung so übernehmen die gesetzlichen und privaten Krankenkassen alle Kosten eines solchen Stuhltests in 2 Jahres Abständen. Eine Darmspiegelung wird gerne gemieden, da für die meisten Menschen selbst der Gedanke an solch eine Untersuchung schon unangenehm ist. 

Jedoch sollte sich jeder im Klaren sein, dass es für einen Arzt eine routinemäßige Untersuchung ist, wie jede andere auch. Ein Schamgefühl sollte deshalb nicht der Grund sein, weshalb du auf eine Darmspiegelung verzichtest, denn in ernsthaften Fällen, kann eine frühzeitige Erkennung von krankhaften Veränderungen, lebensrettend sein. 

Oftmals wissen wir von unseren Beschwerden und lassen uns trotzdem nicht untersuchen, aus Angst vor einer bösen Diagnose. Jedoch ist ein Leben in Ungewissheit belastend und auf Dauer nicht lebenswert. In ernsthaften Fällen kann sich die Angst vor einer Erkrankung sogar zu einer Depression entwickeln. Wenn eine Erkrankung bei einer derartigen Untersuchung festgestellt werden sollte, kann sie rechtzeitig behandelt und geheilt werden. 

Warte nicht zu lange

Warte also nicht zu lange um deinen Arzt aufzusuchen. Beschwerden, egal welcher Art und in welcher Region deines Körpers, können am besten geheilt werden, wenn sie rechtzeitig entdeckt und behandelt werden. Es liegt also in deinen Händen. Die Angst vor der Diagnose einer Erkrankung oder das Schamgefühl vor einer Untersuchung dürfen dir hier nicht im Weg stehen. 

Denken wir dabei an die Lebensqualität und unsere Liebsten mit welchen wir noch viele gemeinsame Jahre verbringen möchten. Das Leben in ständiger Angst, dass eine ernstzunehmende Erkrankung in uns entsteht, kann langfristig zu seelischen Problemen führen und sollte deshalb mit einer gründlichen Untersuchung bei einem Arzt beendet werden. 

Neben einer gründlichen Untersuchung beim Arzt wird dein Darm mit Hilfe einer Änderung der Lebensgewohnheiten und regelmäßigen Darmkuren oder einer Darmsanierung wieder in den gesunden Zustand finden. Handle rechtzeitig und genieße dein Leben. Dein Körper, deine Seele und deine Liebsten werden es dir danken. 


Darmkur


THE BELLY FOODS hat unter Leitung der Gründerin und Ernährungsberaterin Sabine Karpe eine 3-stufige Darmkur bzw. Darmsanierung mit Hilfe eines kompletten Ernährungsprogramms, entwickelt. THE BELLY FOODS ist ein auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierendes und in der Praxis erprobtes Ernährungsprogramm, welches die Verdauungsorgane gezielt regeneriert, den Darm stärkt und nachhaltig wieder zurück ins Gleichgewicht bringt.

Die 3 Stufen der THE BELLY FOODS Darmkur:

  1. Reinigung und Entlastung

  2. Aufbau und Regenerierung

  3. Stabilisierung und Erhaltung

THE BELLY FOODS zeigt in verständlichen Schritt für Schritt Anleitungen und Aufklärungsvideos den gesamten Ablauf der Darmsanierung.
Die Ernährungsberaterin Sabine Karpe begleitet dich auf dem Weg zu mehr nachhaltiger Darmgesundheit und verrät dir wertvolle Tipps. Schon nach kurzer Zeit der Umstellung deiner Gewohnheiten und Verfogung des Ernährungskonzepts, lassen sich erste Erfolge sehen und fühlen.


Leave a Comment:

>